Alpine Vereinsmeisterschaft: Der Nachwuchs rückt heran

7. Februar 2018

FAHRTEN

 

FAMILIEN

 

JUGEND

 

SENIOREN

 

SKI ALPIN

 

SNOWBOARD

 

Zum vierten Mal in Folge fand das Schneesport-Wochenende in Oberstdorf statt.
Wie in den vergangenen Jahren waren wieder über 70 Teilnehmer dabei, auch um die schnellsten Skifahrer und Snowboarder des Winters 2018 zu ermitteln.
Eingebettet in ein winterliches Wochenende ist die alpine Vereinsmeisterschaft der Mittelpunkt der Veranstaltung: zwei Durchgänge Riesenslalom, von denen nur der bessere in die Wertung kommt.
Genau wie es sich die Renn-Organisatoren schon im vergangenen Jahr erhofft hatten, kam der Ski-Nachwuchs breit aufgestellt viel näher an die Spitze heran. Auch wenn die Gesamtsieger weiterhin aus den erfahreneren Altersklassen kommen, sorgten diesmal einige junge Teilnehmer für besondere Überraschungen.
Die Vereinsmeistertitel 2018 gingen an die Geschwister Tanja Abels und Tom Fischer. Tanjas Titel Nummer 12 war nicht in Gefahr, zumal ihre zuletzt erfolgreiche „Konkurrentin“ Bettina Simon gar nicht am Start war. Als Gesamtzweite sorgte aber deren 10-jährige Tochter Clara für die Sensation des Wochenendes. Mit Johanna Soika aus dem MountainGuide-Team und zwei weiteren Schülerinnen belegte der Nachwuchs alle folgenden Plätze in der Gesamtwertung.
Tom Fischer gewann mit einem überlegenen ersten Lauf insgesamt zum fünften Mal. Im zweiten Durchgang zeigten seine Konkurrenten aber, dass sie ihm den Titel nicht auf Dauer überlassen wollen. Allen voran Lars Fröhlich Wagenbach, der mit Bestzeit im zweiten Lauf nur um wenige Zehntelsekunden an einem Überraschungssieg vorbeifuhr. Hinter Titelverteidiger Frank Piatkowski folgten dann in sehr knappen Abständen die MountainGuides Johannes Eid, Finn Binias und Max Nagel, nur unterbrochen von ihrem eigenen Ausbilder, Patrick Grosmann, der mit diesem Ergebnis also doppelt zufrieden sein konnte!
Am Abend wurden im Mountain-Hostel in der Spielmannsau die mit Spannung erwarteten Ergebnisse aller Teilnehmer verkündet, aufgeteilt in kleinere Jahrgangsgruppen, etwas größere Klassen für die Pokalwertung und die Gesamtwertung. Zahlreiche Pokale, Medaillen, Urkunden und Sachpreise wurden im Laufe des Abends vergeben. Niemand ging am Ende leer aus, vor allem nicht die Kinder und Jugendlichen. Alle Resultate sind in den Ergebnislisten hier auf der Website zu finden. Hier die Liste der Pokalsieger:
„Minis“: Annika Nieth
Kinder: Clara Simon und Mico Schirrmacher
Schüler: Hannah Backes und Jesper Pulvermüller
Jugend: Johanna Soika und Johannes Eid
Damen/Herren: Tess Weber und Lars Fröhlich Wagenbach
„Altersklassen“: Tanja Abels und Tom Fischer
Snowboard: Janne Leijdekker und Daniel Pulvermüller
King of the Hill (Kombination Ski/Snowboard): Daniel Pulvermüller
Schnellste Familie: Familie Pulvermüller (Diane, Jesper, Lasse, Daniel)
Teilnehmer/-in mit den zwei konstantesten Durchgängen: Joshua Straube

VM18-Gruppen
VM18-Eli-Pokal
VM18-Eli-Gesamt
VM18-Familie

Ansprechpartner

Martin van Wickeren

Kommunikation


Zeil 11
65719 Hofheim
Telefon 06192-9223530

kommunikation@wsv-hofheim.de