Alpine Vereinsmeisterschaft: Wachablösung fortgesetzt 2019

5. Februar 2019

FAHRTEN

 

FAMILIEN

 

JUGEND

 

SENIOREN

 

SKI ALPIN

 

SNOWBOARD

 

Zum fünften Mal in Folge fand das Schneesport-Wochenende in Oberstdorf statt. Wieder waren über 70 Teilnehmer dabei, nicht zuletzt um die schnellsten Skifahrer und Snowboarder des Winters 2019 zu ermitteln. Mittelpunkt eines winterlichen Wochenendes mit viel Neuschnee war die alpine Vereinsmeisterschaft, bestehend aus zwei Durchgängen Riesenslalom, von denen nur der bessere in die Wertung kommt.

Der Ski-Nachwuchs des WSV hatte sich schon im vergangenen Jahr gut aufgestellt gezeigt und war viel näher an die Spitze herangekommen. Diesmal gingen der Meistertitel der Damen und die Vizemeisterschaft bei den Herren an die Jugend.

Die Gesamtwertung der Damen sicherte sich Antonia Eid (Jg. 2002) mit klarer Bestzeit in beiden Läufen vor Annika Heislitz, der Vereinsmeisterin von 2010. Bei den Herren lag nach dem ersten Durchgang Dennis Richter (Jg. 2001) klar in Führung, versäumte es aber, die deutlich besseren Sichtverhältnisse im zweiten Lauf zu nutzen und musste mit Frank Piatkowski doch noch einen der „Alten“ vorbeiziehen lassen. Beinahe wäre dies auch dem Drittplatzierten Sven Eisenbach gelungen. Der ehemalige WSV-Rennläufer feierte damit aber dennoch das „Comeback“ des Jahres.

Am Abend wurden im Mountain-Hostel in der Spielmannsau die mit Spannung erwarteten Ergebnisse aller Teilnehmer verkündet, aufgeteilt in kleinere Jahrgangsgruppen, etwas größere Klassen für die Pokalwertung und die Gesamtwertung. Zahlreiche Pokale, Medaillen, Urkunden und Sachpreise wurden im Laufe des Abends vergeben. Niemand ging am Ende leer aus, vor allem nicht die Kinder und Jugendlichen. Sämtliche Resultate sind in den Ergebnislisten auf der Website zu finden.

Hier nur die Pokalsieger:
Bambini: Annika Nieth
Kinder: Lea Eisenbach und Joshua Straube
Schüler: Elin Abels und Luis Kopp
Jugend: Antonia Eid und Dennis Richter
Damen/Herren: Annika Heislitz und Nicolas Engel
„Altersklassen“: Annette Eid und Frank Piatkowski
Snowboard: Frenze Taut und Daniel Pulvermüller
King of the Hill (Kombination Ski/Snowboard): Frenze Taut und Daniel Pulvermüller
Schnellste Familie: Familie Eid-Piatkowski (Antonia, Annette, Johannes, Frank)

Ergebnislisten:

VM19-Deckblatt
VM19-Eli-Gesamt
VM19-Eli-Gruppen
VM19-Eli-Pokal
VM19-Eli-Familien

Ansprechpartner

Martin van Wickeren

Kommunikation


Neugasse 1b
65719 Hofheim
Telefon 06192-9589280

kommunikation@wsv-hofheim.de